Trialprojekt Beta TR 50 von Friedhelm

2014 03 08 10.07.05 2014 03 08 10.07.26

Vor etwas mehr als zwei Jahren, kam gerade jener Trialfreund welcher sonst mit bis zu 600 ccm den Waldboden zum Zittern bringt auf die glorreiche Idee, dass wir uns doch ab und zu mit
" Kleinsaugerln " und 50 ccm vergnügen könnten.
Der Winter stand vor der Tür und durch " Zufall " hörte ich von einer Beta 50 ccm Twinshock Trial , die keine 15 Kilometer entfernt in einem Stadel steht.
Um für das " Projekt " bei meiner Frau grünes Licht zu bekommen, wurde der Kauf als Einsteigertrial für unsere Tochter Anna getarnt.
Die Beta war in einem erbarmungswürdigen und nicht fahrbarem Zustand , trotzdem habe ich sie um € 500.- mitgenommen.
Noch am selben Tag war alles komplett zerlegt und konnte so auf Schäden untersucht werden.
Der Rahmen war im Bereich der Motorunterzüge gebrochen - aber das fällt unter egal .
Bereits am nächsten Tag habe ich Rahmen und Schwinge zum Sandstrahlen gebracht.
Zwei Tage später Tank - Rahmen und Schwinge zum Lackierer.
Den Motor habe ich nicht geöffnet, da nur Zündung und Vergaser für das Nichtfunktionieren verantwortlich waren.
Frisches Öl - neue Kerze - neue Kette samt Kettenblatt - Bremsen neu belegt - Radlager getauscht - alles schön geputzt und alles war Bereit für den Neuaufbau.
Nach Erhalt des frisch lackierten Rahmen, war die Beta innerhalb einiger Tage einsatzbereit.
 
Und dann kam das erwartete Aufeinandertreffen mit Peter E. und seiner 50 ccm SWM.
Spassig war es ja, aber für mich nicht wirklich so spasssig, dass ich eine Wiederholung gebraucht hätte.
 
Anna wollte die Beta auch nicht fahren , da kam mir der Verkauf der Beta an meinen Freund Frank O. sehr recht.
Frank hält die Beta in Ehren und dort in der Garage von Frank hat die Beta auch eine Fantic 50 als Freundin.
 
 
 
 
   
© Lupos Garage